Vorweihnachtliche Besuche im pro mente Haus Lackenbach

 

Noch vor dem Heiligen Abend durften wir im pro mente Haus Lackenbach die SchülerInnen der Volkschule Lackenbach sowie auch die Schüler und Schülerinnen der 7A Klasse des BG/BRG/BORG begrüßen. Die "großen" BesucherInnen überreichten desn BewohnerInnen einen Weihnachtsstern und lasen gemeinsam mit ihnen weihnachtliche Gedichte und Geschichten.

Die "kleinen" BesucherInnen sangen Weihnachtslieder und stimmten so alle Anwesenden auf den Heiligen Abend ein.

 

Wir bedanken uns für den Besuch und wünschen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Großzügige Spende der SPÖ-Mattersburg

 

Der Erlös der diesjährigen Verlosung der Originalbilder des Mattersburger Kunstkalenders erging an pro mente Burgenland.

 

Am Donnerstag, den 1. Dezember 2016, fand die Verlosung der Originalbilder des diesjährigen Mattersburger Kunstkalenders statt. Im Vorfeld wurden Lose verkauft, mit denen man dann die Chance hatte eines der Originalbilder zu gewinnen. Der Loseverkauf brachte eine Summe von € 1.652,-- ein.

Bei der Verlosung, die heuer im pro mente Haus Mattersburg stattfand, durfte die Hausleiterin, Jennifer Gut, den Gesamtbetrag entgegennehmen. Mit großer Freude verkündete sie, dass das Geld für Sportaktivitäten und Bastelmaterialien verwendet.

Wir danken der SPÖ Mattersburg für die großzügige Spende. 

ASKÖ Landesgeschäftsführer Andreas Ponic, DSA Dagmar Matouschek von der Frauenberatungsstelle Mattersburg, Landesrätin Verena Dunst und pro mente Burgenland Obfrau MMag. Eva Blagusz bei der Pressekonferenz am 23. November 2016

Kostenlose Workshops für Mütter: Burn-out Prävention

 

Das Familienreferat der Burgenländischen Landesregierung startet 2017 gemeinsam mit den Frauenberatungsstellen, dem ASKÖ und pro mente Burgenland das Projekt "Burn-out Prävention für Mütter". 

 

War Burn-out einst als Manager-Krankheit bekannt, so weiß man heute, dass das "Ausgebranntsein" jeden treffen kann. Besonders gefährdet sind auch berufstätige Mütter. Wenn der Spagat zwischen Familie, Haushalt und Job einmal zu groß wird, kann es schnell sein, dass man sich krank und kraftlos fühlt. Oftmals kommen die Symptome schleichend und enden dann im Burn-out.

Um Burgenländer und Burgenländerinnen noch stärker auf das Thema Burn-out aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren, hat Frauenlandesrätin Verena Dunst das Projekt "Burn-out Prävention für Mütter" ins Leben gerufen.

 

pro mente Burgenland bietet im Rahmen dieses Projektes Workshops an vier Standorten im Burgenland an. In den Workshops werden den Teilnehmern Burn-out Präventionsmöglichkeiten und praktische Übungen für die Umsetzung im Alltag theoretisch und auch praktisch nähergebracht. Die Teilnahme an diesen Workshops ist für Mütter kostenlos. 

 

Koordiniert werden die Projekte über das Familienreferat im Amt der Burgenländischen Landesregierung.

Abschiedsfest für HR Mag. Bruno Wögerer

 

Am 8. November 2016 feierte der langjährige Obmann von pro mente Burgenland, HR Mag. Bruno Wögerer, in feierlichem Rahmen seinen Ausstand.

 

Schon am Vormittag wurde Wögerer von den Klienten und Klientinnen sowie den Mitarbeitern und MitarbeiterInnen der Häuser Kohfidisch, Lackenbach und Mattersburg mit eigens einstudierten Beiträgen verabschiedet.

 

Am Nachmittag wurde Wögerer nicht nur von Landeshauptmann Hans Niessl für seine Verdienste für das Land Burgenland gelobt, auch Gesundheitslandesrat Mag. Norbert Darabos lobte den scheidenden Obmann und freute sich über seine großartige Leistung im Bereich psychische Gesundheit.

 

Auch Bürgermeisterin Ingrid Salamon würdigte Mag. Bruno Wögerers Verdienste um die Stadt Mattersburg und sein soziales Engagement bei der Errichtung des pro mente Haus Mattersburg und verlieh ihm im Rahmen der Veranstaltung die „Ehrenspange in Silber“.

 

Als krönenden Abschluss enthüllte die Bürgermeisterin gemeinsam mit der neuen pro mente Obfrau MMag. Eva Blagusz den Brunnen, der sich im Eingangsbereich des pro mente Haus Mattersburg befindet. Dieser trägt den Namen „Bruno Wögerer Brunnen“ und soll eine bleibende Erinnerung an die Verdienste Bruno Wögerers sein.

Neue Obfrau bei pro mente Burgenland

 

Am 7. November 2016 fand im Rahmen der pro mente Mitgliederversammlung die Neuwahl des Vorstandes statt. Etwas wehmütig verabschiedete sich Bruno Wögerer von seiner Funktion als Vorstand und überließ diesen Platz MMag. Eva Blagusz. „Mit Eva Blagusz hat pro mente Burgenland das große Los gezogen, sie ist eine sehr engagierte und kompetente Persönlichkeit.“, freut sich Bruno Wögerer, dass seine Arbeit – wenn auch in anderer Weise – weitergeführt werden wird.

Tolles Geschenk für pro mente Burgenland

 

Die Stadtemeinde Mattersburg und die Berufsschule (BS) Mattersburg schenken pro mente Burgenland ein Auto, einen KIA K2500. Bereits vor über einem Jahr wurde das Projekt ins Leben gerufen. Nach einem Jahr harter Arbeit der Schüler und SchülerInnen der BS MAttersburg war es am 7.November 2016 endlich so weit, das Auto wurde an das pro mente Haus Mattersburg, wo es auch zum Einsatz kommen wird, übergeben.

 

Wir freuen uns über dieses großartige Geschenk und sagen DANKE!

GÖD-Besuch
im pro mente Haus Mattersburg

 

Der Landesverband Burgenland des GÖD - Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - hielt heute, 27.10.2016, seine Jahresversammlung in den Räumlichkeiten des pro mente Haus Mattersburg ab.

Bei dieser Gelegenheit erzählte Obmann Mag. Bruno Wögerer, was pro mente ist und welche Arbeit dahintersteckt. Hausleiterin-Stv. Mag. Claudia Gross gab einen Überblick über das Angebot in den pro mente Häusern und schilderte den Tagesablauf im pro mente Haus Mattersburg.

Es gab zahlreiche Fragen, die gerne beantwortet wurden und auch eine Hausführung stand auf dem Tagesprogramm. Im Anschluß an die Sitzung aßen die GÖD-Mitglieder gemeinsam mit den KlientInnen und MitarbeiterInnen des Haus Mattersburg zu Mittag.

_________________________________________________________________________

10. Oktober: Tag der seelischen Gesundheit

 

Bereits zum sechsten Mal in Folge lädt pro mente Burgenland zur Kinoreihe "Filme für die Seele".

Schon am 6. Oktober 2016 fand eine Vorstellung für SchülerInnen im Kino Oberpullendorf statt.

In der Zeit von 10. - 13 Oktober 2016 jeweils um 18:00 Uhr öffnen die Kinos Illmitz, Mattersburg, Oberpullendorf und Oberwart je an einem Abend ihre Pforten, um Interessierten eine "Gratis-Filmvorführung" zu bieten. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, das Thema "Psychische Erkrankungen" aus dem Schatten zu holen, zu informieren und aufzuklären. Denn immerhin zählen psychische Erkrankungen weltweit zu den führenden gesundheitlichen Problemen und die Zahl der Neuerkrankungen nimmt stetig zu. Dabei leiden betroffene Menschen oftmals nicht nur unter den Symptomen ihrer Erkrankung sondern zusätzlich auch noch unter den Folgen der Ausgrenzung und Diskriminierung der Mitmenschen. Die Kinoreihe soll einerseits Aufklärungsarbeit darüber leisten, was psychische Erkrankungen sind, andererseits soll über den Umgang mit damit aufgeklärt werden, wenn man selbst davon betroffen ist. Denn schließlich kann es jeden von uns treffen.

 

Folgende Filme erwarten Sie heuer bei der Kinoreihe „Filme für die Seele“
Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr bei freiem Eintritt.

 

Montag, 10. Oktober 2016            Cineplexx Mattersburg: „Hedi Schneider steckt fest“

Dienstag, 11. Oktober 2016          Nationalparkkino Illmitz: „Silver Linings“

Mittwoch, 12. Oktober 2016         Kino Oberpullendorf: „Hedi Schneider steckt fest“

Donnerstag, 13. Oktober 2016     Dieselkino Oberwart: „Adam“

 

Nach den Vorstellungen stehen die ExpertInnen des psychosozialen Bereichs aus dem Burgenland für Ihre Fragen und Anliegen in gemütlicher Atmosphäre zur Verfügung.

 

_________________________________________________________________________

Walking Wandertag am Csaterberg

 

Am letzten Wochenende zeigte sich das Herbstwetter von seiner besten Seite und so wanderten die KlientInnen, BetreuerInnen und weitere Wanderlustige, nach der Begrüßung von Andrea Gottweis, zum idyllischen Csaterberg. Angeführt von dem Bürgermeister von Kohfidisch, Norbert Sulyok, erreichte die Truppe die erste Labestation „Hubert Hutfluss“, von wo aus man nach einer kleinen Stärkung mit Erfrischungs-getränken und Salzgebäck den Retourmarsch antrat. Genau passend zur Mittagszeit trafen die Wanderer im Garten des Wohnhauses ein und wurden mit schmackhaften Grillwürsten verköstigt. Die schöne und vor allem ungezwungene Atmosphäre lud zum Verweilen und war ein netter Ausklang, bei dem viele herzliche Gespräche stattfanden.

Fit für die Gesundheit

 

Sport fördert die physische, mentale und psychische Gesundheit und bietet zudem die Gelegenheit neue sportbegeisterte Personen zu treffen.

 

Aus diesem Anlass veranstaltete pro mente Burgenland aktiv in Kooperation mit der HLW Pinkafeld, einen Sporttag.

 

Stattgefunden hat dieses Spektakel am 14. September und es wurden verschiedene Stationen aufgebaut, um die motorischen Fähigkeiten zu testen. So gab es beispielsweise ein Zielewerfen, Kegeln, Dosenwerfen und noch viele weitere, die mit reger Begeisterung von den Teilnehmenden ausprobiert wurden. Teilgenommen haben SchülerInnen, KlientInnen, BetreuerInnen und LehrerInnen, die jeweils ein Team zu dritt bildeten. Ziel war es, den Teamgeist zu fördern, ein gegenseitiges Verständnis aufzubauen und voneinander zu lernen. Nachdem die ersten Berührungsängste überwunden wurden und die BetreuerInnen die Stimmung auflockerten, stand einem gelungenen Sporttag nichts mehr im Wege. Zusätzlich gab es ein kleines Kreuzworträtsel, das es zu lösen galt. Alle TeilnehmerInnen wirkten äußerst begeistert und hatten sichtlich Spaß, die sportlichen Übungen durchzuführen.

Nominierung des pro mente Tageszentrums Lackenbach

 

Unter dem Titel „Orte des Respekts“ werden von dem Verein respekt.net herausragende Projekte und Orte in ganz Österreich gekürt.

 

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Fokus auf diejenige zu legen, die damit bestrebt sind, ein besseres Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu ermöglichen – ob in einer Region, einer Gemeinde oder in einem Haus. Außerdem soll zum Mitmachen und Nachahmen motiviert werden.

 

 

Österreichweit wurden insgesamt 800 solcher besonderen Orte nominiert – 17 alleine davon im Burgenland, zu denen auch unser Tageszentrum in Lackenbach zählt. In Form des Tageszentrums haben Menschen die Möglichkeit, therapeutische Betreuungsangebote von Montag bis Freitag (08:30 bis 16:00 Uhr) in Anspruch zu nehmen. Dies ist auf jene Menschen ausgerichtet, die aufgrund ihrer psychischen und psychosozialen Beeinträchtigung nicht in der Lage sind, in den Regelarbeitsmarkt integriert zu werden. In unserer Einrichtung haben die KlientInnen durch unterschiedliche Beschäftigungsfelder (Mitarbeit in der Poststelle, auftragsbezogene Heimarbeiten für Firmen) die Möglichkeit, wichtige Tätigkeiten zum beruflichen Wiedereinstieg auszuüben, um somit eine Tagesstruktur  wiederzuerlangen und eine möglichst hohe Selbstständigkeit aufbauen zu können.

 

Weitere Informationen und alle Nominierten sind unter dem Link http://ortedesrespekts.at/ zu finden.

Eindrücke zum Tag der offenen Tür in Mattersburg

 

Vergangenen Freitag war es letztlich soweit und das neue pro mente Haus in Mattersburg lud zum Tag der offenen Tür.

 

 

Denn bevor der Betrieb Ende August startet, sollten Interessierte die Möglichkeit erhalten, das Haus, das Team und das Angebot von uns kennenzulernen. Wie sich herausstellte, war dieser Tag ein voller Erfolg, denn es kamen nicht nur künftige KlientInnen, auch viele OrtsbewohnerInnen, Freunde und Bekannte besichtigten das Haus und wurden ausgiebig rund um pro mente bgld informiert. Viele nette Gespräche fanden statt und werden hoffentlich auch bei weiteren Veranstaltungen des Hauses fortgeführt.

 

Schlussendlich kann gesagt werden, dass es uns freut, so überaus positiv in der Stadt angenommen zu werden.

Drei Männer von denen zwei einen Pokal und eine Urkunde in der Hand halten. Von links: Christoph Bauer, Betreuer Manuel Rasztovich, Alexander Stöger

Zwei Bundesmeister im Schwimmen aus dem pro mente Haus Lackenbach

 

Am 24. April 2016 fanden in Graz die Bundesmeisterschaften im Schwimmen für Menschen mit mentaler Behinderung statt und zwei Klienten aus unserem Haus Lackenbach brachten den Titel Bundesmeister mit nachhause.

 

 

Mittlerweile Routiniers bei Schwimmwettbewerben sind Christoph Bauer und Alexander Stöger. Bei den heurigen Bundesmeisterschaften war Christoph Bauer im Bewerb 25 Meter Brust der Schnellste und Alexander Stöger siegte im Bewerb 50 Meter Freistil. In zwei weiteren Bewerben erschwammen beide Sportler je einen dritten Platz. Christoph Bauer sprang als Ersatzmitglied sogar in der Staffels eines anderen Vereins ein und erreichte auch hier einen Platz am Stockerl.

 

Wir gratulieren unseren Schwimmern zu ihrer tollen Leistung! 

Neu Männer und Frauen stehen bzw. sitzen vor einem in Bau befindlichen Kachelofen. Die Projektgruppe vor dem Kachelofen in Bau

Kreamikfachschule Stoob baut Kachelofen für das neue pro mente Haus Mattersburg

 

Eine bemerkenswerte Kooperation mit jungen, talentierten Menschen ist beim Bau unseres pro mente Hauses Mattersburg entstanden: Eine Schülerin und zwei Schüler der Abschlussklasse des Kollegs für Ofenbautechnik der Keramikschule Stoob planen, berechnen und bauen den Kachelofen für das gemeinsame Wohnzimmer im Erdgeschoss des Hauses.

 

Das Herzstück des großen Aufenthaltsraumes im Haus Mattersburg wird er werden - der moderne und leistungsfähige Kachelofen, der zurzeit errichtet wird. Unterstützt und angeleitet werden die Schüler von ihrern Lehrern Christian Tausz und Manfred Ringhofer, für die Endabnahme und Funktionsgarantie des Ofens stellt die Stoober Hafnermeisterin Brigitte Schrödl ihr Know-how zur Verfügung. Um das Projekt auch finanzieren zu können, spendete die Wiener Firma Rath Group AG die Schamotte, das wertvolle Innenleben des Ofens, im Wert von ca. 6.000 Euro. Für die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen sorgten die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft als Bauträger und die Direktorin der Keramikschule, Mag. Christa Pichler.

 

Rund 200 Arbeitsstunden fallen für die Schüler der Projektgruppe bis zur Fertigstellung des Ofens an, die Kacheln werden von ihnen nicht nur designt, sondern auch in professioneller Handarbeit hergestellt. Das pro mente Haus Mattersburg wird für psychisch kranke Menschen nicht bloß ein Ort zum Wohnen, sondern ein Haus zum Leben. Der stilvolle Kachelofen wird zu einer besonderen Wohlfühlatmosphäre beitragen. Das Haus wird im September 2016 eröffnet werden.

 

Wir danken allen Beteiligten für ihr großes Engagement!

Drei Männer stehen auf einem Siegespodest, ein Mann graturliert. Chrtistoph Bauer (Mitte) erschwamm Gold

Gold bei den Burgenländischen Landesmeisterschaften Schwimmen für Mentalbehinderte

 

Christoph Bauer aus dem pro mente Haus Lackenbach ist Bgld. Landesmeister im Schwimmen! Bei den Schwimmmeisterschaften für Mentalbehinderte nach den Regeln von Special Olympics, die am 21. März 2016 in Eisenstadt ausgetragen wurden, erreichte Christoph Bauer den höchsten Stockerlplatz im 25m Brustbewerb.

 

Weiters nahmen eine Klientin aus dem Haus Lackenbach und zweiter Klient an den Meisterschaften teil und erreichten tolle Platzierungen in den unterschiedlichen Bewerben.

Wir gratulieren dem pro mente Schwimmteam zu seiner beeindruckenden Leistung!

 

pro mente Burgenland - Wir stellen uns vor

In diesem Kurzfilm stellen wir uns und unser Angebot für psychisch kranke Menschen vor. Ganz nach unserer Philosophie dasein - beistehen - mitgehen!

pro mente Burgenland

Neusiedlerstraße 39/ Top 7

7000 Eisenstadt

Tel.: 02682 - 651 88
Fax: 02682 - 651 88-20
email:
office@promente-bgld.at
ZVR-Zahl: 299952368

pro mente Burgenland
Haus Kohfidisch

Untere Hauptstraße 6
7512 Kohfidisch

Tel.: 03366 - 784 50
Fax:
03366 - 784 50 50
wohnheim.kohfidisch@promente-bgld.at

 

Zu den MitarbeiterInnen: hier

pro mente Burgenland
Haus Lackenbach

Wiener Straße 1

7322 Lackenbach
Tel.: 02619 - 501 62
Fax:
02619 - 501 63
wohnheim.lackenbach@promente-bgld.at

Zu den MitarbeiterInnen: hier

pro mente Burgenland

Haus Mattersburg

Mörzgasse 2

7210 Mattersburg

Tel.: 02626 - 226 20

Fax: 02626 - 226 20-20

wohnheim.mattersburg@promente-bgld.at


Zu den MitarbeiterInnen: hier

pro mente bgld aktiv

Neusiedlerstraße 39/ Top 7

7000 Eisenstadt

Tel.: 02682 - 651 88

Fax: 02682 - 651 88-20
email:
office@promente-bgld

ZVR-Zahl: 511406011

 

Zur pro mente bgld aktiv - Seite: hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© pro mente Burgenland