Die Sozialbegleitung – das pro mente Ehrenamt

Die vierte Säule im Angebot von pro mente Burgenland ist die Sozialbegleitung. Im Rahmen dieser ehrenamtlichen Tätigkeit besuchen die pro mente Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter regelmäßig psychisch kranke erwachsene Menschen, die alleine oder im Familienverband leben.

Da psychische Erkrankungen oft mit sozialer Isolation einhergehen, holen die Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter diese Menschen aus ihrer Einsamkeit, plaudern mit Ihnen, machen Spaziergänge oder erledigen gemeinsam Besorgungen des täglichen Lebens.

Was ist das Ziel der Sozialbegleitung?
Ziele der Sozialbegleitung sind der Aufbau einer tragfähigen Beziehung zu den Klientinnen und Klienten sowie Förderung von Selbsthilfe und Eigenverantwortung. Sozialbegleiterinnen und Sozialbegleiter holen Menschen aus ihrer sozialen Isolation, sie bieten Zeit und Freundschaft an – abseits jeglicher Therapie! Klientin oder Klient und Sozialbegleiterin oder Sozialbegleiter begegnen einander auf gleicher Augenhöhe.

Ein weiteres wichtiges Anliegen der Sozialbegleitung ist, Toleranz und Verständnis für psychisch leidende Menschen in der Gesellschaft zu fördern und das Selbstverständnis eines ehrenamtlichen Engagements zu stärken.

Wie erhält man Sozialbegleitung?
Die Klientinnen und Klienten werden oft von Fachärzten, Sozialarbeitern und Therapeuten an pro mente empfohlen, eine enge Zusammenarbeit besteht hier mit den Beratungsstellen des Psychosozialen Dienstes und mit den Krankenhäusern Eisenstadt und Oberwart. Betroffene sowie Angehörige oder Freunde psychisch kranker Menschen können sich gerne auch direkt an pro mente Burgenland wenden. Die Sozialbegleitung ist für die betreuten Personen kostenlos.

Wie wird man Sozialbegleiterin oder Sozialbegleiter?

Wenn Sie Interesse an diesem Ehrenamt haben, melden Sie sich bitte einfach im pro mente Büro in Eisenstadt oder bei einer der Koordinatorinnen. Oder füllen Sie das Kontaktformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Pro mente Burgenland ist stets auf der Suche nach Menschen, die Sozialbegleiter oder Sozialbegleiterin werden möchten. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Sozialbegleiter sind psychosoziale Laien, jede Frau und jeder Mann kann dieses Ehrenamt ausüben.

Information und Kontakt:

pro mente bgld Büro Eisenstadt:
Tel. 02682 – 651 88
E-Mail: office@promente-bgld.at

Koordinatorin Sozialbegleitung Bgld-Süd
Ingrid Bohuminsky
Tel. 0664 – 38 65 960